Craniosacrale Balance - Der Atem des Lebens

Craniosacrale Körperarbeit ist mit der Osteopathie verwandt. Sie hat sich als sehr wirksame und sanfte Maßnahme erwiesen, die nach Ursachen von Krankheiten sucht, sie benötigt keine Medikamente, sondern behandelt mit den Händen und stimuliert die Selbstheilungskräfte des Menschen.

Durch bewusste Berührung aus der inneren Haltung der Ruhe heraus, ist der Therapeut in der Lage, Einschränkungen in der natürlichen Beweglichkeit des Craniosacralen Systems aufzuspüren, und diese gemäß dem inneren Heilungsplan des Patienten aufzulösen.

Der craniosacrale Rhythmus, ein regelmäßiges Ausdehnen und Zusammenziehen des Flüssigkeitssystems, das das Gehirn und Rückenmark umhüllt, ernährt und schützt. Dieser Puls ist langsamer als Herz- und Atemrhythmus und ruht in Entspannungsphasen von einigen Sekunden bis zu zwanzig Minuten, in sogenannten Stillpunkten. In dieser Phase schöpft der Körper sprichwörtlich neue Kraft, Stress und Schmerzen können sich lösen, Entgiftungsvorgänge und die Selbstregulation werden angeregt.

Es geht kurz gesagt darum, das menschliche Gesamtsystem wieder in Harmonie oder in Fluss zu bringen. Krankheitsrisiken und Belastungen einzudämmen, bzw. ihre Entstehung zu verhindern sowie die Gesundheit zu fördern.

Die heilenden und die störenden Kräfte wahrzunehmen, mit ihnen zu kommunizieren und eine neue Lösung auszuhandeln. Die stagnierenden, einengenden Kräfte vollständig anzuerkennen und das ihnen innewohnende Heilungspotential freizusetzen.


Craniosacrales System vom Schädel bis zum Kreuzbein
mit sanften, genauen und gezielten Griffen wird am Kopf und am Körper behandelt. Blockaden werden gelöst und das gesamte System kann sich wieder neue justieren.
Syncronisation von Kreuzbein und Schädelbasis (Übergang zwischen Hinterhauptbein und Keilbeinkörper)
Kontakt und Impressum:

Elke Bohm
Dr.-Otto-Eyrich-Str. 3
83209 Prien am Chiemsee

T: 08051-9630295
info@craniosacralpuls.de